Patienten Bewertungen
Wissenswertes
Wissenswertes für Erwachsene

Wissenswertes für Erwachsene

Kann jede Zahn- und Kieferfehlstellung im Alter ab 18 Jahren behandelt werden?

Prinzipiell: Ja!
Bitte beachten Sie, dass mit abgeschlossenem Wachstum die Kieferlage nur noch in sehr geringem Maße
kieferorthopädisch beeinflusst werden kann. Im Einzelnen ist eine kombiniert kieferchirurgisch-orthopädische
Lagekorrektur der Kiefer möglich und je nach Einzelfall nötig. Zahnbewegungen finden aber trotz abge-
schlossenem Wachstum noch statt.

Wie kommt es, dass sich Zähne verschieben und wie kann ich dies vorbeugen?

Zahnwanderungen bzw. Verschiebungen sind, unter bestimmten Voraussetzungen, die Regel und völlig
normal. Bei Zahn- bzw. Kieferfehlstellungen ist der Platz zwischen den Zähnen nicht optimal und mindert
somit die Stabilisierung und kann bewirken, dass die natürliche Wanderung der Zähne zu einer Zahnfehl-
stellung führt.

Zur Korrektur der Zahnfehlstellung setzen wir festsitzende Apparaturen ein. Die Multibracketapparatur
(Lingualtechnik) kann man aus ästhetischen Gründen auch von innen auf die Zähne kleben, sodass die
Behandlung völlig unsichtbar erfolgt.

Nach der aktiven kieferorthopädischen Behandlung im Zeitraum von 1 bis 1,5 Jahren stabilisieren wir die
Ergebnisse mit einer sog. Retention, sodass die Ergebnisse dauerhaft bleiben.

Können Weisheitszähne eine Zahnfehlstellung begünstigen?

Wissenschaftlich ist dies nicht eindeutig zu beantworten, pragmatisch gesehen, können Weisheitszähne
bei Platzmangel oder ungünstiger Lage die Stellung anderer Zähne benachteiligen. Diese Problematik
kann durch eine Entfernung der störenden Weisheitszähne begegnet werden und ggf. durch eine kiefer-
orthopädische Begradigung der restlichen Zähne begleitet werden.

Ich habe eine Krone bzw. ein Implantat. Kann ich mich trotzdem kieferorthopädisch behandeln lassen?

Prinzipiell Ja.
Denn grundsätzlich stellen Kronen, Brücken oder Implantate hinsichtlich einer kieferorthopädischen Be-
handlung keine Hindernisse dar. Allerdings können Implantate nicht bewegt werden.

Deshalb ist in diesem Fall eine enge Zusammenarbeit mit Ihrem Zahnarzt notwendig, auch beispielsweise
um Platz für ein anstehendes Implantant zu schaffen.
Zurück zur Übersicht
Häufige Fragen
Kieferorthopädischer Notdienst
auf Ihren Anruf
(06078) 969 21 44

auf Ihren Besuch