Patienten Bewertungen
Gute Gründe
Gute Gründe für Jugendliche

Gute Gründe für Jugendliche

Die Korrektur einer Zahn- bzw. Kieferfehlstellung ist für Jugendliche sowohl aus medizinischer, als auch
aus ästhetischer Sicht sinnvoll. Denn Zahnfehlstellungen können weitreichende Folgen haben:


Statistiken zeigen, dass in der heutigen Zeit zwei von drei Kinder kieferorthopädisch behandelt werden
müssen. Ursächlich können sowohl familiäre Vererbungen, als auch ungünstige Angewohnheiten, wie
beispielsweise die Mund- statt Nasenatmung, Zähneknirschen, das Lutschen am Daumen oder eine
ungünstige Zungenlage beim Sprechen oder Schlucken sein.


Zahn- und Kieferfehlstellungen sind dabei sowohl ein medizinisches, als auch ein ästhetisches Problem.
Aktuelle Studien bestätigen eine starke Wechselwirkung zwischen Zahn- bzw. Mundgesundheit und der
allgemeinen Gesundheit. Werden beispielsweise Kiefergelenke und Kaumuskulatur durch einen Kieferfehlstand falsch belastet, kann dies zu nachhaltigen Schmerzen und Krankheiten im Bereich von Kiefer,
Nacken und Wirbelsäule führen. Für Jugendliche besonders problematisch sind die mit Kieferproblemen
einhergehenden Konzentrations- und Lernstörungen. Innovative Ansätze der modernen Kieferorthopädie
ermöglichen, spätere gesundheitliche Beschwerden, die aus Zahn- und Kieferfehlstellungen entstehen
aktiv vorzubeugen.


Unser Bestreben ist es, mit den Eltern gemeinsam frühzeitig dafür zu sorgen, dass die Gesundheit des
Kindes durch präventive Maßnahmen bzw. Korrekturen langfristig erhalten bleibt, mit dem Ziel eines gut
funktionierenden Gebisses bei gleichzeitig ästhetisch ansprechendem Idealzustand. Entscheidend ist,
dass wir bei der kieferorthopädischen Behandlung nicht die Stellung der Zähne isoliert betrachten,
sondern gleichermaßen auch die Funktion des Kauorgans im Gesamtzusammenhang mit dem eigenen
Körper betrachten.
Zurück zur Übersicht
Häufige Fragen
Kieferorthopädischer Notdienst
auf Ihren Anruf
(06078) 969 21 44

auf Ihren Besuch